Here you’ll read our interview in English.

Wir sind immer auf der Suche nach neuer epischer Musik. Deshalb ist es auch kein Wunder, dass wir schon mehrmals über park0urfreaks “Epic Trailer Music Channel” gestolpert sind. Der Channel ist inzwischen 4 Jahre alt, wird seit heute von 30.000 fans herausragender Musik verfolgt und seine Videos wurden fast 24.000.000 Mal angesehen. Nun wollten wir wissen, wer hinter all dem steckt.

“Immortals” von Novem Music ist sein letzter Upload und hier ist unser Interview um das Erreichen von 30.000 Fans auf Youtube zu feiern. Der Erfolg seiner Seite zeigt, dasss Trailer Musik eine deutlich größere Fanbase hat, als die Menschen dort draußen jemals denken würden! Viel Spaß beim Lesen und Hören seiner Lieblingstracks!

1. Jeder kennt dich nur unter deinem Nickname. Erzähl doch mal ein bisschen von dir – wo kommst du her, was machst du hauptberuflich, wie sieht bei dir ein ganz normaler Tag aus?

Mein Name ist Kevin Mantey, 19 Jahre alt, und ich bin zurzeit noch Schüler, werde aber dieses Jahr mein Abitur machen. Danach werde ich wahrscheinlich was mit Design und Medien machen, wobei etwas mit Sport am besten wäre ich aber leider keine Möglichkeit sehe Sport zu aktiv zu betreiben und dabei genug Geld zu verdienen. Ansonsten mache ich viel mit Freunden, schau gerne Filme und bin natürlich immer auf der Suche nach neuer Musik. Trailer Music spielt auch eine große Rolle in meinem Alltag, denn sobald ich das Haus verlasse die Kopfhörer im Ohr habe…es geht einfach nicht ohne! Viel mehr gibt es eigentlich nich über mich zu sagen, Trailer Music bestimmt einfach mein Leben!

2. Wieso eigentlich “park0urfreak”? Machst du selbst Parkour?

Vor 5-6 Jahren habe ich mal mit einem Freund zusammen angefangen Parkour zu machen. Als wir dachten wir wären einigermaßen gut genug um unser Können der Öffentlichkeit zu zeigen haben wir das Ganze aufgenommen und ein kleines Video gemacht. Daher habe ich dann den Account ‘park0urfreak’ erstellt, denn dies war meine eigentlich Absicht. Naja nach einer Weile hat sich mein Kumpel verletzt und dann hat es irgendwie aufgehört, da er nicht mehr so motiviert war und alleine hatte ich auch keine Lust Parkour zu machen.

3. Hast du in deinem Privatleben etwas mit epischer Musik zu tun?

Wie bereits gesagt spielt epische Musik eine große Rolle in meinem Leben. Es ist ein Teil meines Alltags geworden, genauso wie Essen, Schlafen, Schule etc. Ich kriege einfach nicht genug davon und bin sehr froh, dass ich Trailer Music for einigen Jahren entdeckt habe. Ich wüsste nicht wie mein Leben ohne die Musik funktionieren sollte, denn durch sie erhalte ich einen guten Ausgleich. Dadurch komm ich immer auf den Boden zurück oder kann mich einfach ablenken.

Read also:  Michael Maas about his trailer track Zion (featured in various international TV Spots)

4. Wie kamst du vor 4 Jahren auf die Idee, einen Youtube-Channel nur für epische Musik aufzubauen?

Erst hab ich ja mein Parkourzeug hochgeladen (was ich mittlerweile gelöcht habe) und außerdem habe ich auch einige andere beliebige Videos hochgeladen wie Hip Hop/Rap Musik oder ein paar beeindruckende oder lustige Clips aus dem Internet. Ein wirklicher Plan war am Anfang nich da. Nach einiger als ich mich ein bisschen mehr auskannte in der Trailer Music Industrie dachte ich mir: wie kann eine solche schöne, herausragende und dramatische Musik so wenig Aufmerksamkeit haben? Also habe ich angefangen ein paar Lieder hochzuladen und zu schauen was passiert, ob es gut ankommt oder ob ich mit meiner Begeisterung alleine war. Eine wirklich ernste Absicht hatte ich nicht dabei.

5. Erzähl doch mal ein bisschen davon, wie sich die ganze Sache entwickelt hat.

Anschließend an die letzte Frage habe ich anfangs ein paar epische Tracks hochzuladen und um zu sehen welches Feedback zurückkommen würde. Den Leuten hat es sehr gefallen, also habe ich mehr Tracks hochgeladen. Ich habe es nich zu ernst genommen und einfach hier und da mal was Neues reingestellt und zwischendurch gab es auch mal Phasen in denen die Motivation verloren war und ich eine Pause gemacht habe, aber ich bin komm immer dabeigeblieben. Ich habe immer mehr Einblick in die Industrie bekommen und somit konnte ich den Leuten auch immer völlig neue Musik hochladen von der noch nie jemand etwas gehört hat. Allerdings habe ich auch immer nur Tracks hochgeladen die mir auch selbst gefallen im Gegensatz zu einigen anderen Benutzern die einfach die kompletten Kataloge reingestellt haben ohne sich groß dabei Gedanken zu machen. Doch mir war es immer wichtig den besten Mix für mich selbst zu haben und auch für jedes Stück ein passen des Bild zu finden, was manchmal sogar 1-2 Stunden gedauert bis ich eins finde.

6. Was verbindest du mit dem Begriff “episch”?

Episch verbinde ich mit etwas Großem, Unbeschreiblichem das viel Energie hat. Es lässt einen hoffen, dass es mehr gibt als nur das was wir täglich sehen und erfahren. Persönlich ist diese Musik für mich was für andere Gott darstellt. Es beinhaltet etwas Unglaubliches und Unerklärliches, was mir Movitation und Kraft gibt. Wenn alles Reden und Nachdenken versagen ist da immer noch die Musik die mir ein gutes Gefühl gibt.

Read also:  Listen to Edgar Wright speaking about music and sound in Baby Driver

7. Machst du auch selbst Musik oder spielst ein Instrument?

Nein, leider bin ich kein bisschen musikalisch und spiele daher weder ein Instrument, noch mache ich selbst Musik. Und eine Motivation es zu lernen verspüre ich auch nicht.

8. Bist du selbst erstaunt wie gut dein Channel ankommt?

Auf jeden Fall! Ich hätte nie gedacht, dass einmal so viele Menschen meine Videos anschauen würden und ich jetzt fast schon 30.000 Abonnenten habe. (Anmerkung: Seit heute mehr als 30.000!) Daher nehme ich die Sache seit einiger Zeit viel ernster und lade daher sehr regelmäßig hoch. Was mich auch sehr überrascht hat ist, dass ich auf einmal mit vielen Komponisten in Kontakt bin, Unbekanntere sowie Musikveteranen, und bekomme auch einige Anfragen deren Tracks zu posten. Alles in Allem bin ich sehr glücklich darüber wie sich die Sache entwickelt hat und ich bin auch sehr gespannt was die Zukunft noch bringt!

9. Hast du vor in Zukunft Geld mit deinem Channel zu verdienen?

Da ich für keins der Lieder oder der Bilder eine Lizenz besitze besteht keine Möglichkeit mit meinem Channel Geld zu verdienen und es ist durchaus möglich, dass die Firmen meine Videos melden und mein Channel vielleicht gesperrt wird (2 Copyright Stikes habe ich schon erhalten), aber ich hoffe, dass dies nicht der Fall ist und deshalb habe ich auch einen zweiten Channel angelegt. Mein Hauptanliegen ist es diese Musik bekannter zu machen und sie einmal so beliebt wie Pop, Rock oder Rap Musik wird. Natürlich wäre es aber auch cool wenn ich auf anderen Wegen damit ein bisschen Geld nebenher verdiene.

10. Welcher Song hat dich bisher am meisten geflasht?

Da ist schwer zu sagen…man findet einige Zeit einen Track richtig gut, doch nach einer Weile ist er dann irgendwie totgehört. So hat man von Zeit zu Zeit verschiedene Lieblingstracks. Angefangen hat es bei mir aber mit “Lux Aeterna” von Clint Mansell, aber es gab einige Tracks die fand ich unglaublich gut wie z.B. “Pandora” von Immediate Music oder etwas neuer, “Omega Point” von Mark Petrie.

Read also:  About new Trailer Music Production Company Evolving Sound

11. Was für Musik hörst du ansonsten in deiner Freizeit?

Früher habe ich auch Hip Hop/Rap gehört, aber das hat mittlerweile aufgehört und ich höre nur noch Trailer Music, das ist einfach das Beste!

12. Vor ein paar Wochen hast du gemeinsam mit dem estnischen Video Editor Rain Ventsel eine Facebook Fanpage erstellt, um noch mehr Neuigkeiten aus der Welt der Trailer Musik verbreiten zu können. Wie habt ihr euch kennen gelernt?

Es gab oder gibt einige Foren auf denen Trailer Music geteilt wird. Früher war ich da auch sehr aktiv. Jeder wollte immer das Neuste posten und die ganz neuen Sachen, die noch nicht viele hatten, wollte man gegen andere neue Alben tauschen und sich so Kontakte gewinnen. Man kann das vergleichen mit dem Pokemonkartensammeln in der Kindheit haha. Und so habe ich Rain kennengelernt und teilen nur noch privat Musik. Die Foren besuchen wir nicht mehr.

13. Habt ihr bereits größere gemeinsame Projekte im Kopf?

Außer unsere neue Seite auf facebook ‘Trailer Music World’ aufzubauen, zu vergrößern und zu verbessern haben wir momentan keine Projekte in Planung. Wir wollen einfach die Community vergrößern aber mal schauen welche Möglichkeiten die Zukunft noch bringt!

14. Werden wir dich nächstes Jahr in Frankfurt bei Two Steps from Hell treffen? (Anmerkung: In der Zwischenzeit wurde das Projekt, Two Steps from Hell nach Frankfurt zu bringen erst einmal auf Eis gelegt, da Two Steps from Hell im Sommer in Los Angeles auftreten werden.)

Bis jetzt habe ich keine Pläne zu dem Konzert zu gehen obwohl es ein tolles Erlebnis wäre das mal live zu sehen. Allerdings habe ich zurzeit noch niemanden der mich begleitet, aber vielleicht finde ich ja noch jemanden.

15. Abschließend würde uns noch interessieren, ob du lieber Maracujas oder Mangos isst?

Mangos

16. Möchtest du noch etwas loswerden?

Ja, ich möchte mich bei Soundtracks and Trailer Music für dieses Interview bedanken und finde es gut, dass immer mehr Leute dieses Genre unterstützen. Auch ein Dankeschön an alle Abonnenten auf meinem Channel falls welche das hier lesen und auch denen die unsere Facebookseite verfolgen!

Das war’s, jetzt wird’s Zeit park0urfreak auf Youtube und auf Facebook zu folgen!

Posted by Peter F. Ebbinghaus

Based in Berlin, Germany. Co-Founder & Editor-in-Chief. Music Producer at Eon Sounds Productions. Founder of Composers for Relief. Keeps Moving.

Leave a Reply

Be the First to Comment!

Notify of
avatar